Mario Lorenz testet die neue Flügelhorn Edelstein-Serie

Mario Lorenz ist Flügelhornist im Musikkorps der Bundeswehr in Siegburg.  Bei einem Besuch im Haus der Musik in Bimbach testete er die neue Flügelhorn Edelstein-Serie. Diese komplett neu entwickelten Flügelhornmodelle überraschten den Ausnahmemusiker bei seinem ausführlichen Test. P1090281Die Edelsteinserie mit den Modellen Saphir, Rubin und Smaragd überzeugte ihn auf ganzer Linie. Besonders die hervorragende Ansprache und die erstklassige Intonation sorgte für große Begeisterung. Die beiden neuen weitmensurierten Modelle, Rubin und Smaragd, wurden von Mario Lorenz dann auch als Sieger gekürt. "Dieser Klang lässt keine Wünsche offen"    
P1090284

Bernd Jestädt und Mario Lorenz

Mario Lorenz, der auch in verschiedenen Profiorchestern spielt, konnte sich von der hervorragenden handwerklichen Herstellung der Jestädt-Instrumente überzeugen.  Alle Instrumente werden in Handarbeit hergestellt und nach genauen Maßangaben gebaut. Besonders bei dem Perinet-Flügelhorn "Smaragd", das als erstes Flügelhorn mit einer patentierten MAW-Maschine ausgestattet ist, bestätigt sich die große Innovation im "Haus der Musik". Durch diese Maschine bleibt der Klang in jeder Lage sehr schön offen, wobei  der Klangunterschied zwischen offenen und gegriffenen Tönen nicht mehr entsteht.              

Comments are closed