Mario Lorenz spielt nun das neue Flügelhorn Modell Rubin

Die neue Edelsteinserie setzt sich durch.

Nun ist es endlich soweit. Das neue Flügelhornmodell der Edelsteinserie von Bernd Jestädt wird nun auch im "Musikkorps der Bundeswehr" gespielt. Den ersten Einsatz hat das neue große Modell mit Bravour überstanden. Mario Lorenz, 1. Flügelhornist im Musikkorps, hat sein neues vergoldetes Flügelhorn Modell "Rubin" bei einem großen Galakonzert zum ersten Mal gespielt. Schon nach den ersten Test`s im Haus der Musik in Bimbach war er überzeugt von der einzigartigen Qualität dieses Modells. Besonders der sehr große und angenehm füllende Sound, und die nahezu perfekte Intonation begeisterten diesen Ausnahmemusiker. Mit einem neuen speziell für dieses Modell angepasste Mundrohr lässt das Flügelhorn Modell "Rubin" keine Wünsche offen. IMG-20151128-WA0001 IMG-20151128-WA0002Mario Lorenz spielt das Modell "Rubin" Nr.3261. Das Flügelhorn ist vergoldet mit versilberten Kleinteilen und  hat einen echten roten Rubin im Steg eingebaut. Das Mundrohr hat die Größe Nr. 3 mit einem neuen verbesserten Schnitt.  Durch die Verbindung des bekannten "Jestädt-Bogen" mit einer neuen Schnittberechnung hat dieses Modell einen außergewöhnlichen warmen und tragenden Sound. Speziell die ergonomischen Fingerhaken und ein zusätzlich neu angebrachter Fixierungshaken an der Unterseite des Flügelhorns tragen zu einer sehr entspannten und stabilen Haltung bei. Der Trigger liegt wie gewohnt bei "Jestädt-Instrumenten" sehr bequem zwischen dem Schallstück und dem Mundrohr. Dadurch lässt er sich sehr bequem und entspannt benutzen.
Flue 3261 Rubin_mit_rot

Flügelhorn Modell 3261 "Rubin"

                     

Comments are closed