Ein neuer Flügelhornsatz für „Klingend b-lech“

Die erfolgreiche Blasmusikformation "Klingend b-lech" hat sich nun mit einem neuen Flügelhornsatz ausgestattet. Alle 4 Flügelhornisten haben sich entschieden in Zukunft mit dem Jestädt Flügelhorn "Modell Rubin" ihr Publikum zu begeistern. Nach mehreren Tests waren sich alle Musiker einig: Der Klang und die hervorragende Intonation dieses neuen Flügelhorns, mit der angenehm weiten Mensur,  passt perfekt zu der musikalischen Ausrichtung dieses bekannten Orchesters. Besonders der sehr volle und klarer Sound des Flügelhorn Modell Rubin, und die sehr leichte Ansprache wurden sehr gelobt. Alle Flügelhornisten haben sich für das Modell 3231 entschieden. Die Instrumente sind mit Klarlack lackiert und haben einen Trigger am 3. Ventil. Auch der echte "Rubin" der in das Instrument eingebaut ist, unterstreicht die besondere Qualität dieses Instrumentes. P1090716Die Flügelhornisten von " Klingend b-lech" Dominik Gebauer, Wilfried Fleckenstein, Bernd Kissner, beim Abholen der Instrumente im Haus der Musik. Marco Schrenk konnte bei dem Foto nicht anwesend sein. Am Böhmischen Abend in Oberelsbach wurden die Instrumente das erste Mal bei einem Konzert eingesetzt. Damit ist der Flügelhornsatz von "Klingend b-lech" ein ganz besonderer Genuss für alle Zuhörer. Nähere Informationen erhalten sie unter: www.klingend-blech.de

Comments are closed